Allgemeine Geschäftsbedingungen der Linth Art & Consulting AG

1. Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Linth Art & Consulting AG, Linthal, handelnd unter der Marke L’art Linthal und dem Besteller gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt L’art Linthal nicht an, es sei denn, L’art Linthal hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

2. Bestellung, Bestellbestätigung und Vertragsschluss

Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei L’art Linthal aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Unsere Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zu Stande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden, oder Sie es bei uns abholen. Ihr Vertragspartner ist die Linth Art & Consulting AG.

3. Widerruf, Rücksendungen

Bei allen Online-Bestellungen kaufen Sie ohne Risiko: Sie können Ihre Bestellung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder auch durch Rücksendung der Ware widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Dieses Recht ist beschränkt auf 2 Gegenstände pro Besteller je Kalenderquartal. Der Widerruf ist zu richten an L’art Linthal, Linthal. Vom Widerrufsrecht sind jedoch ausgeschlossen: Sonder- und Spezialanfertigungen (vom Farbvorschlag abweichende Rahmungen und Großformate ab 2 Meter Kantenlänge sowie reine Prints (ungerahmt und nicht kaschiert), da deren empfindliche Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet ist. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Können Sie uns die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung" der Eigenschaften und der Funktionsweise versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

4. Lieferung, Lieferfrist, Prüfung der Ware und Mängelrüge

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die Adresse des Bestellers bzw. an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Der Besteller hat die Ware bei der Lieferung unverzüglich auf Mängel zu überprüfen und diese dem Spediteur gegenüber vor deren Annahme zu rügen. Sollten offensichtliche Mängel vorhanden sein und erst nach der Annahme festgestellt werden, so hat der Besteller dies der Linth Art & Consulting AG gegenüber innerhalb einer Frist von 5 Tagen nach der Lieferung detailliert zu rügen. Eine Rüge für offensichtliche Mängel ist danach verwirkt und die gelieferte Ware gilt als mängelfrei angenommen. Die Garantie für versteckte Mängel beträgt ein Jahr nach Lieferung. Solche Mängel sind vom Besteller sofort nach deren Feststellung detailliert und schriftlich an L’art Linthal zu melden.

5. Fälligkeit, Zahlung und Verzug

Der Besteller hat den vollständigen Kaufpreis vor der Lieferung (Vorauskasse) per Kreditkarte oder Lastschriftverfahren zu bezahlen.

6. Versandkosten

L’art Linthal berechnet für Lieferungen innerhalb der Schweiz keine Versandkosten. Versandkosten ins Ausland variieren je nach Bestimmungsort und werden aufgrund der effektiven Kosten in Rechnung gestellt (Zollgebühren usw. sind vom Besteller zu entrichten). Sollte L’art Linthal aus logistischen Gründen die Bestellung auf mehrere Sendungen innerhalb der Schweiz verteilen, entstehen dem Besteller hieraus keine Mehrkosten.

7. Verrechnung und Zurückbehaltung

Ein Recht zur Verrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Ansprüche gegen die Linth Art & Consulting AG rechtskräftig festgestellt oder von dieser rechtswirksam anerkannt worden sind. Ausserdem ist der Besteller zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Anspruch gegen die Linth Art & Consulting AG auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung im Eigentum von L’art Linthal.

9. Haftung

L’art Linthal haftet nur, wenn L’art Linthal oder einer seiner Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von L’art Linthal oder einer seiner Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Sofern dies nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich erfolgt, ist die Haftung von L’art Linthal auf den Schaden beschränkt, der bei Vertragsschluss vernünftigerweise voraussehbar war. Die Haftung wegen zugesicherter Beschaffenheiten, bei Personenschäden sowie aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften, insbesondere dem Produkthaftungsgesetz, bleibt unberührt.

10. Gewährleistung und sachgemässe Behandlung

Beim Vorliegen von Mängeln, für welche L’art Linthal einzustehen hat, hat der Besteller einen Anspruch auf kostenlose Nachbesserung, soweit L’art Linthal das Produkt nicht ersetzt. Die Ansprüche des Bestellers auf Wandelung und Minderung werden wegbedungen. Der Besteller darf entsprechende Ansprüche nur geltend machen, wenn er seinen Zahlungsverpflichtungen vollständig nachgekommen ist und das Produkt sachgemäss behandelt hat. Bilder, Kaschierungen und Rahmen dürfen weder ganz noch in Teilen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, nicht unmittelbar über Heizungen gehängt werden und nicht einer das Niveau normaler Wohnräume übersteigenden Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden. Bilder, Kaschierungen und Rahmen sind demnach für den Aussenraum, Kelleräume, Bäder und Küchen nicht geeignet. Kaschierungen mit UV-Schutzfolie oder Acrylglas und Holzrahmen sind sehr kratz- und fleckempfindlich und dürfen daher nur mit Handschuhen oder einem vergleichbaren Schutz angefasst werden.

11. Keine Einräumung von Rechten und Ausstellungen

Mit dem Kauf einer Reproduktion erwerben Sie nur das dingliche Eigentum an dem Abzug, nicht jedoch irgendwelche Rechte am Bild selber. Es werden keinerlei sonstige Nutzungsrechte am Bild eingeräumt. Jegliche weiteren Reproduktion (Vervielfältigung), Verbreitung, Vermietung, öffentliche Zugänglichmachung oder sonstige analoge oder digitale Verwertung sind nicht gestattet. Sie dürfen den Abzug jedoch weiterverkaufen. Die öffentliche Ausstellung von erworbenen Kunstwerken bedarf in jedem Fall der vorgängigen schriftlichen Zustimmung der Linth Art & Consulting AG.

12. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Daten

Daten und Informationen, die wir von Ihnen bekommen, helfen uns, Ihr Einkaufserlebnis bei L’art Linthal individuell zu gestalten und stetig zu verbessern. Wir nutzen diese Informationen für die Abwicklung von Bestellungen, die Lieferung von Waren und das Erbringen von Dienstleistungen sowie die Abwicklung der Zahlung (bei Rechnungskauf auch für erforderliche Prüfungen). Wir verwenden Ihre Informationen auch, um mit Ihnen über Bestellungen, Produkte, über Marketingangebote oder den L’art Linthal Newsletter zu kommunizieren sowie dazu, unsere Datensätze zu aktualisieren und Ihre Kundenkonten bei uns zu unterhalten und zu pflegen sowie dazu, Inhalte wie z. B. Merkzettel oder Warenkorbinhalte abzubilden und Ihnen - bei Einwilligung hierzu - Produkte oder Dienstleistungen zu empfehlen, die Sie interessieren könnten. Wir nutzen Ihre Informationen auch dazu, unser Angebot zu verbessern, einem Missbrauch unserer Website vorzubeugen oder einen zu entdecken, oder Dritten die Durchführung technischer, logistischer oder anderer Dienstleistungen in unserem Auftrag (wie z.B. der Post) zu ermöglichen. Darüber hinaus werden die Kundendaten des Bestellers grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten gelten uneingeschränkt die Bestimmungen des schweizerischen Datenschutzgesetzes und der einschlägigen Rechtsnormen. Der Besteller erklärt sich mit dieser Nutzung seiner Daten einverstanden. Im Übrigen hat er auf Anfrage jederzeit das Recht, die über ihn gespeicherten Daten einzusehen und deren Nutzung für interne Marktforschungszwecke zu verbieten.

13. Schriftform

Abänderungen und/oder Ergänzungen des Kaufvertrages und dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform, ebenso wie Änderungen dieses Formvorbehaltes selber.

14. Gerichtsstand

Es ist ausschliesslich Schweizer Recht unter Ausschluss des Wiener Kaufrechts anwendbar. Der Gerichtsstand ist Glarus, Schweiz, unter Vorbehalt abweichender zwingender Gerichtsstände des Bundes.

AGB Fassung vom 7. September 2012